Kopfstand Export: „Tour de Zone“

Eine Übernahme vom Kopfstand:

15. 3. Chóśebuz/Cottbus – Galerie Fango

17. 3. Budyšin/Bautzen – Bautzen rollt

Wegen schlechtem Wetter VERLEGT NACH NUCKNITZ! 20:00 in der Barakka.

18. 3. Pirna

20. 3. Chemnitz – Zukunft

21. 3. Plauen – Schuldenberg

[Achtet auf updates]

Ein Text von uns zur Motivation::

KOPFSTAND EXPORT
Tour de Zone

Dunkeldeutschland nennen sie es im Westen. Und tatsächlich sieht es auch ganz schön düster aus. Ein paar Schlaglichter reichen zur Verdeutlichung aus:
(mehr…)

Leipzig

Nach mindestens 100 Jahren mal wieder in Leipzig. Und auch wieder in Lindenau, genauer in der ganzen Bäckerei in der Josephstr. Schaunwama…

Kopfstände, Gäste und Filmchen:

Der Kommende Kopfstand…

…kommt am 1. März. Wir haben einen Gast und der heißt Jacke Schwarz.

„Die Flammen unserer Wut werden um sich greifen; und sie werden den Funken der Rebellion in die Strohdächer der Verantwortlichen setzen wie eine kleine zarte Pflanze; und diese Pflanze wird wachsen, bis in den Himmel der Chefetagen, wo sich ihre Saat verbreitet, das Virus der Anarchie; das in die Blutbahnen des Systems dringen wird und den Organismus ins Wanken bringt. Und der Organismus wird zusammenbrechen und zu Boden fallen; und auf dem Boden werden wir auf ihm warten; und wir werden ihn begrüßen mit den Flammen unserer Wut, die um sich greifen und den Funken der Rebellion in die Strohdächer der Verantwortlichen setzen wie eine kleine zarte Pflanze; und diese Pflanze wird wachsen, bis in den Himmel der Chefetagen, wo sich ihre Saat verbreitet, das Virus der…“

„Jetzt sag doch einfach, was du tun willst“, murrte die Katze.

„Anzünden!“, rief der Waschbär, „im Müll rumwühlen und anzünden! Rumwühlen. Müll anzünden. Alles!“

Jacke Schwarz könnt ihr hier Gitarre spielen und singen hören. Im SUPAMOLLY steht er aber ohne Bass und Schlagzeug auf der Bühne:

Soweit zum kommenden Donnerstag. Jetzt ein Ausblick (jaja, wir werden immer vorausschauender):

Am 5. April wird der Kopfstand 30. Wir freuen uns sehr, dass The Incredible Herrengedeck unsere Gäste sein werden! Tusch!

Aktuelle Termine:

17. 2. Frankfurt/Oder – Backdoor

01. 03. Berlin – Kopfstand 29

3. 3. Leipzig – Bäckerei

16. bis 22. 3. Kopfstand Export – Tour de Zone Vorraussichtlich in Cottbus, Zittau. Görlitz, Bautzen, Pirna, Chemnitz, Plauen.

05. 04. Berlin – kopfstand 30

6. 4. Frankfurt am Main – Exzess

In einer Woche in der Zukunft…

Der 28. Kopfstand…

…wird romantisch (würden die Einen sagen) und kitschig (würden die Anderen sagen). Aber nicht nur das. Es wird geheiratet, gestritten, gekündigt, geklagt, gemordet, gekokst, gewerkschaftet, gewirtschaftet, geplant, gestürmt, geplündert und… an dieser Stelle nicht weiter gespoilert.
Reden werden gehalten und über Haltungen wird geredet, dazwischen, davor und danach gibt es: Handlung, Handlung, Handlung! Aber führt sie auch zu einem Ergebnis?

Bei Fragen und Anmerkungen wählen Sie 110 (suchen Sie dazu die letzte Telefonzelle Friedrichshains auf).

Falls Sie dort keine Antwort erhalten, kommen Sie am Donnerstag, den 1.2. 2018 um 20:00h ins Supamolly.

Stehen auch Sie Kopf mit Geigerzähler, der Papst, seine Frau und sein Porsche und Sahara b.

Dieser Kopfstand wird besucht von: A Thousand Yellow Daisies
-> https://www.facebook.com/A_Thousand_Yellow_Daisies-280218621994689

Jahreswechsel, Kopfstände, Revolution

Schönes Neues allerseits

Hoffentlich ein Jahr, in dem die antiautoritäre Linke, die anarchistische und syndikalistische Bewegung Terrain zurückgewinnt! Lasst uns daran arbeiten.

Ein kleines Stückchen mag der Kulturscheiß, in dem ich so aktiv bin, beitragen. Nicht nur in der Kultur- und Mediensektion der FAU Berlin, die sich jetzt reaktiviert hat, was ich sehr schön finde und in der ich mich gerne mit vielen KollegInnen organisieren täte, mit denen ich bisher vor allem Bühnen geteilt habe. Kommt vorbei.
https://berlin.fau.org/strukturen/medien

Aber eben auch mit der Kultur selbst – zum Beispiel mit dem KOPFSTAND Nr. 27, der morgen – wie immer am 1. Donnerstag im Monat – 20:00 im SUPAMOLLY stattfinden wird.
Wir haben auch einen Gast: Merle*, die ganz toll Cello spielt und dazu traurige Lieder singt.
https://soundcloud.com/merlecello

Ansonsten noch empfehlenswert: Falls Ihr Euch für linke und ArbeiterInnenbewegungsgeschichte interessiert, solltet Ihr am 6. um 13:00 zur Straßenbahnhaltestelle am Friedrichshain kommen. Dort startet ein Rundgang dazu, auf dem ich auch ein paar Lieder von Brecht, Tucholsky, Mühsam und anderen spielen werde. http://fightandremember.blogsport.eu/76/sa-06-01-rundgang-das-rote-berlin/

Tags drauf wäre es dann schön, wenn wir alle nach Dessau fahren.
http://antifa-nordost.org/6809/7-januar-2018-berlin-faehrt-zur-oury-jalloh-gedenkdemo-nach-dessau/

Bis die Tage!

Kopfstand 27

Kaum ist der Neujahrskater auskuriert, lungern 3 bescheuerte Kleinkünstler in Berlin, Brandenburg und Sachsen vor ihren Rechnern und hecken einen neuen Kopfstand aus. Werden die universalen Blitze der Erleuchtung sie Erleuchten. Zerfällt der Vorhang zu Staub?

Schaunwama!

Immerhin wissen wir, dass wir einen wunderbaren Gast haben werden: Merle*

Donnerstag, 4. Januar 2018 im SUPAMOLLY

22. 12. TWH

Hab meine Termine aktualisiert. Nichts besonderes. Ein bisschen Cottbus, ein bisschen Dresden und dann kurz vor Weihnachten das fette Antirepressionskonzert im Tommyhaus. Bis dann.

und natürlich jede Menge Kopfstände

Sorge und Kopfstände

Es ist spät nachts und die Seifenoper entwickelt sich langsam aber stetig. Die LÜGENFRESSE ist fast fertig und unsere Plakate hängen sogar in der Sorge – Str.. Nur Indoor, aber immerhin.

Wichtiger ist aber, dass wir einen Gast haben: Konny!