Zeitstrahlen

Zwischen Elend und Sorge fährt dampfbetrieben ein alter Zug. Wo fährt er hin? Vom zerbrochenen Zeitstrahl durch die Leere in eine blaue Zeit? Und wir? Mittendrin.

Vorerst hält er in Dystopia. Das ist in der Zukunft und ein bisschen auch jetzt. Doch wer möchte dort bleiben? Todas Schlagzeug und der Chor mit Uta Šwejdźic, Efa Supertramp und Iris geben ihm Kraft in die Vergangenheit zu fahren. Da war auch nicht alles besser: Agonie. Zwischen toten Fichten heißt es: Der Zeitstrahl ist zerbrochen – wieder mit Utas Gesang im Hintergrund. An einem Teich, irgendwo im Osten kann man Mückenlarvensagen lauschen bis Die Fee die Stille zerfetzt. Ein Hofnarr der Jetztzeit, behängt mit Schellen und Narrenkappe wagt einen Blick zurück auf vergangene Privilegien (unterstützt durch den bekannten Chor und eine zerbrechende Flasche). Wütend taucht trommelnd die Glückliche Kindheit auf und zerschellt in Phrasen und Staub. Wir halten inne und suchen Gestern Morgen nach den Gespenstern der Vergangenheit, die den Weg zur Zukunft verstellen. Der Text ist von Bini Adamczak aus dem gleichnamigen Buch. Die ganzen Fragen vergessend, machen wir uns auf in den Stadtbezirk Friedrichshain der 90er Jahre. Köterkacke reloaded ist ein Song der gleichnamigen Band, in der Toda damals schon getrommelt hat. Die Vergangenheit ist von mir – auch von mir. Ich hatte ein wenig herumgegeigt damals. Rest in Punk könnte jetzt nicht besser passen, hat aber einen viel traurigeren Hintergrund. Was soll das mit der Zukunft werden, wenn ich die Rollenmodelle der Vergangenheit nicht mehr um Rat fragen kann? Lasst uns Punk wieder zu einer Bedrohung machen! Köpi, Köpi, Köpi! Viva, viva, viva! Ansonsten nur Die Leere aber das ist eine andere Geschichte, die dringend eine Gegengeschichte benötigt: Einladung. Bleibt noch am Ende:

Unteilbar ist aber die Hoffnung
schaut nach vorne Stück für Stück
Unteilbar ist auch das Streiten
für Freiheit, Gleichheit, Glück!

Share and Enjoy:
  • Twitter

0 Antworten auf „Zeitstrahlen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = zwanzig