Leben und Sterben im Spätkapitalismus

Ich brauche Klicks, ich brauche Geld
hab mich mit meinen Klicks vermählt
in Eintracht traut, verschmolzen ganz
lad ich Gefolgschaft ein zum Tanz
verschmelzt mit mir im Algorithmus -
Leben und Sterben im Spätkapitalismus!

Ich nehm meine Knarre und stelle sie ein
Ihr könnt alle schauen, ich lade Euch ein
ich nehm meine Knarre und geh zur Zentrale
ich nehm meine Knarre und rette die Wale
schießen und treffen im Algorithmus -
Leben und Sterben im Spätkapitalismus!

Und dann am Ende, Ihr werdets genießen
werde ich mich einfach selbst erschießen
ich werde mich einfgach selbst erschießen
es knallt und scheppert, das Blut spritzt rot
ihr könntet meinen, ich wäre tot
doch erst jetzt komm ich an im Algorithmus -
Leben und Sterben im Spätkapitalismus!

Eine Liveaufnahme aus dem 30. Kopfstand. Mai 2018. Improvisiert von The Incredible Herrengedeck und dem Kopfstand – Trio.
https://www.mixcloud.com/Kopfstand_Lesung/kopfstand-30-teil-1/
https://www.mixcloud.com/Kopfstand_Lesung/kopfstand-30-teil-2/

Anlass für das Lied: https://www.stern.de/panorama/gesellschaft/youtube-attentat--schuetzin-wurde-in-der-naehe-der-google-zentrale-befragt-7928288.html

Andere Version auf dem Album „Deutscher Wald für deutsche Rehe“: https://geigerzaehler.bandcamp.com/track/leben-und-sterben-im-sp-tkapitalismus

Share and Enjoy:
  • Twitter

0 Antworten auf „Leben und Sterben im Spätkapitalismus“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − acht =