Von Frankfurt ins Ländle

Eigentlich bekloppt von Frankfurt über Witzenhausen und Berlin ins Ländle zu fahren. Was solls. Schön isse gewesen – diese Minitour mit Sahara B. Wir machen bestimmt bald wieder was zusammen und nutzen die Kopfstand – Sommerpause für ein paar Ausflüge.

Nächste Woche geht es dann Solo und allein nach Schwaben. Freitags spiele ich 21:30 in Nürtingen in der Silberburg, am Sonnabend bin ich in Tübingen im Epplehaus und freue mich, meine Antipathie gegen die Diktatur Erdogans in der Türkei wenigstens ein bisschen in Solidarität umsetzen zu können:

Seit letztem Herbst stellt das türkische Militär eine Stadt nach der anderen unter militärische Ausgangssperre und führt Krieg gegen die kurdische Bevölkerung. In den Städten unter Ausgangssperre begehen Polizei und Militär massenhaft Kriegsverbrechen und versuchen humanitäre Hilfe unmöglich zu machen.

Die Bevölkerung soll zermürbt und verdrängt werden und der Widerstand vernichtet werden. Die Ausgangssperren bedeuten für die Anwohner_innen, dass der Weg zum nächsten Laden lebensgefährlich wird, oft werden die Lebensmittel und sauberes Wasser knapp. Menschen sitzen für Wochen verletzt in Kellern fest und Ärzt_innen wird der Zugang verwehrt.

In dieser Situation sind Menschen in den umkämpften Gebieten zusammengekommen und haben begonnen ein Solidaritätsnetzwerk aufzubauen um die Menschen in den Städten unter Ausgangssperre zu unterstützen mit Lebensmitteln und später dann beim Wiederaufbau ihrer Viertel.

Diese Unterstützung braucht jedoch Geld – daher Zeit für Solipartys! Lasst uns gemeinsam zu schöner Musik tanzen und feiern und ein wenig Kohle sammeln für den Wiederaufbau der zerstörten Städte in der Süd-Ost-Türkei.

Share and Enjoy:
  • Twitter