Glückliche Kontrolle

„Happy Control“ haben wir vor einem halben Jahr bei Smail aufgenommen. Robert und Sascha haben das Lied Suwalki in Ostpolen verfilmt. Passt irgenwie ganz gut, das jetzt zu veröffentlichen.
Einerseits, weil im Gefolge der Anschläge von Paris alle Bestrebungen zur Vorratsdatenspeicherung und Ähnlichem wieder aus der Schublade gekramt werden. Als ob die lückenlose Überwachung der gesamten Bevölkerung diese Anschläge verhindern würde. Stattdessen hat Daesh rechten Sicherheitspolitikern die perfekte Begründung für ein Kontrollsystem geliefert, bei dem auch die Stasi vor Neid zerplatzen würde.

Zum Anderen, weil in der Rigaer Str. die glückliche Kontrolle ganz physisch geworden ist – gewissermassen traditionell. Das führt dazu, dass es bisweilen schwer ist, abends zum Bäcker oder Späti zu gehen, ohne sich einer langen und zeitraubenden Überprüfung der Personalien stellen zu müssen. Es werden Platzverweise verteilt. Bisweilen auch an Leute, die inmitten des Gebietes wohnen, dessen sie verwiesen werden. Was soll das sein? Ein Hausarest? Und wird der Spaß juristisch Bestand haben? Fragen über Fragen.

Wie dem auch sei: Bitte nicht beim Frühstück! Verdammt noch mal!

Share and Enjoy:
  • Twitter